2016/07/05

Mixed reality, mixed media, mixed ghosts.

Strážné, Juli 2016

Die Tastatur ist staubig, die Kleider und die Haare riechen nach Holzfeuer. Die Wolken haben sich an den Bäumen weiter unten am Berg aufgehängt. Aus der Ferne sieht das, je nach Jahrhundert, malerisch oder wie ein besonders gelungener Instagram-Shot aus; laufe ich jedoch durch die Wolken fasst mich die Feuchtigkeit an. Durch ein Bild zu laufen ist eben nicht möglich.
Für kurze Zeit, einige Wochen nur, versuche ich mich aus der Geschichte zu nehmen, herauszuschreiben (“Stop me, if you’ve heard this one before.” – “Stop me, if you’ve hurt this one before.”). Doch, die Geister ändern sich, wie die Wolken, je nach Standpunkt, eigener Verfassung und gewähltem (oder verfügbarem) Medium. Sie nehmen ganz unterschiedliche Formen an – durch bloßes Anschauen, oder je nachdem ob ich sie träume, versuche wegzudenken, ob ich sie male, aufschreibe oder versuche zu fotografieren. Irgendetwas ist immer nicht im Bild, irgendetwas ist immer zuviel. Manchmal bin ich es (nicht); manchmal taucht etwas Verstörendes am Bildrand auf. So wie in den Geisterdarstellungen des 18. Jahrhunderts wirken meine Aufzeichnungen auf den ersten Blick vielleicht interessant, auf den zweiten als stimme etwas nicht und auf den dritten wie Humbug oder Scharlatanerie. Die Geister verweisen ja auf etwas, bei dem unklar ist, ob es in dieser Form existiert oder überhaupt existiert oder je existierte. Auf der Suche nach dem Referenten, suchen sie mich heim. Wie romantisch das klingt: Heimsuchung. Und dem Wortsinn folgend, denke ich, ich will kein Heim suchen, ich will doch verloren gehen. Das bedeutet für mich gerade vor allem aus der Erinnerungsmaschinerie heraustreten.

„Das Gedächtnis braucht einen Anstoß in der Gegenwart, wenn es etwas hergeben soll. Es ist kein Lagerhaus fertiger Bilder und Wörter, sondern ein dynamisches Netzwerk von Assoziationen im Gehirn, das nie stillsteht und ständig überarbeitet wird, wenn wir ein altes Bild oder alte Wörter zurückholen“.

(Siri Hustvedt: Die Leiden eines Amerikaners)

Hinterlasse eine Antwort

Contact + Info

Posts in